Archiv Schuljahr 2014/2015

Am Ende tropft rote Farbe auf das Kleid von Maria | Leine-Nachrichten vom 19.06.2015

19.06.2015
/Archiv 2014/2015 >>

Pattensen. Das Theaterstück „Maria 3000“ der KGS Pattensen im Ballhof in Hannover hält für den Besucher auch den ein oder anderen Lacher bereit, doch es endet als Tragödie: Maria wird hingerichtet, und Elisabeth bleibt von allen Freunden und Beratern verlassen zurück. Der Tod von Maria ist eindrucksvoll inszeniert. Darstellerin Melanie Quas steht im weißen Kleid vor dem Publikum im Ballhof und kippt sich rote Farbe über den Kopf. Diese verläuft über ihr Gesicht und tropft auf das Weiß des Kleides. Dazu gibt es die passende dramatische Musik.
Alle Darsteller bekommen am Ende den verdienten Applaus. Die Darsteller bedanken sich bei ihrer Lehrerin Petra Schmitmeier und bei Daniela Fichte, die ihnen als professionelle Theatercoachin zur Seite stand. Die Aufführung gehört zum Festival „Jugend spielt für Jugend“, das in dieser Woche vom Staatstheater Hannover in Kooperation mit Enercity ausgerichtet wurde. Neun Gruppen aus Schulen in der Region Hannover haben teilgenommen. Eine Jury hat sich alle Aufführungen angeschaut. Der Intendant des Schauspiels Hannover, Lars-Ole Wahlburg, und der Vorstandsvorsitzende von Enercity, Michael Feist, werden die drei besten Stücke heute mit Preisen von 5500 Euro für den Kulturbereich der Schulen belohnen.

Zwei Welten: Während Königin Elisabeth traurig in der Mitte steht, steigt eine ausgelassene Party mit Bühnennebel und Lichtblitzen.

Zuletzt geändert am: 15.07.2015 um 20:28

Zurück