Archiv Schuljahr 2017/2018

Argumentieren als Wettkampf | Leine Nachrichten vom 08.12.17

Veröffentlicht admin (admin) am 10.12.2017
/Archiv 2017/2018 >>

Schon im fünften Jahr beteiligt sich die Ernst-Reuter-Schule (KGS) Pattensen an dem bundesweiten Wettbewerb Jugend debattiert. In diesem Projekt lernen die Jugendlichen im Unterricht und bei einem schulinternen Wettbewerb das Debattieren. Dabei geht es inhaltlich um schulische, politische und andere gesellschaftliche Streitfragen. Andreas Ulrich, Fachbereichsleiter Deutsch und Schulkoordinator für Jugend debattiert, sagt: „Sie lernen dabei im geregelten und fairen Wettstreit nicht nur, ihre Ausdrucks- und Gesprächsfähigkeit zu verbessern, sondern auch ihre Sachkenntnis und Überzeugungskraft.“

Die Schüler des achten bis elften Jahrgangs, die sich bereits auf Klassen- oder Kursebene qualifiziert haben, treten in dem Schulwettbewerb am Dienstag, 19. Dezember, gegeneinander an. Dabei gibt es jeweils eine Qualifikationsdebatte für die Jahrgänge 8 und 9 und für die Jahrgänge 10 und 11 und gleich danach die Finaldebatten in den beiden Altersgruppen. Im Anschluss an die Finaldebatten werden die Sieger bekannt gegeben.

Schülerzeitung berichtet

Das Debattentraining haben nach Auskunft der Schulleitung seit dem Schuljahr 2013/2014 mehr als 300 Schülerinnen und Schüler erfolgreich absolviert. Von Beginn an ist die Schule auch Teil des Regionalverbundes von Jugend debattiert. Von den laufenden Klassen- und Schulwettbewerben wird im ersten Halbjahr jeweils vom Schülerredaktionsteam berichtet, das die Online-Zeitung der KGS macht.

Sieger debattieren regional

Die Schulsieger vertreten die Ernst-Reuter-Schule alljährlich beim Wettbewerb des Regionalverbundes. Oliver Brandt kam im Jahr 2015 dort als Zweiter eine Runde weiter in den Landeswettbewerb, ebenso wie Ann-Sophie Linnartz, die im Schuljahr 2016/2017 sogar Erste wurde.

Weitere Informationen zu Jugend debattiert sind unter www.jugend-debattiert.de im Internet zu finden.

Text: Kim Gallop, Leine Nachrichten

Zuletzt geändert am: 10.12.2017 um 09:40

Zurück