Aktuelles aus dem Fachbereich Fremdsprachen

Besuch des Kunstvereins in Hannover

Veröffentlicht am 29.01.2015
/Aktuelles >>

Am Mittwoch, 21. Januar 2015 besuchten wir den Kunstverein Hannover in der Sophienstraße.
Zunächst sahen wir uns die Ausstellung des französischen Künstlers Jean-Luc Moulène an. Eine Mitarbeiterin des Kunstvereins führte uns herum.
Besonders interessant war das Thema „Streik“, z.B das Foto einer Zigarettenschachtel von Gauloises in besonderer Farbgebung und mit der Aufschrift
„Fabriquées par les travailleurs en lutte“ (dt.: Von streikenden Arbeitern produziert).
In Frankreich wurde während dieses Streiks nicht die Arbeit vollständig niedergelegt und demonstriert, sondern diese besonderen Schachteln produziert und gratis verteilt, um so auf das Anliegen der Arbeiter aufmerksam zu machen.
Eine andere Arbeit von Moulène zeigt die Titelseite einer französischen Tageszeitung mit Texten und großen weißen Flächen. Hier fehlen die Fotos. Die Leser bekamen ihre aktuellen Nachrichten,  aber ohne Bild. Die Drucksetzer waren im Streik und machten so den Wert und die Bedeutung ihrer Arbeit deutlich.
Anschließend besuchten wir im Kunstverein das KoKi (Kommunales Kino ). Wir sahen uns den auch in deutschen Kinos erfolgreichen Film
„Monsieur Claude und seine Töchter“ (frz.: „Qu’est-ce qu’on a fait au Bon Dieu?“)
 in der französischen Originalfassung an. In der Komödie geht es um die vier Töchter von Monsieur Claude, die alle Männer aus unterschiedlichen Kulturkreisen heiraten. Monsieur Claude bringt ihnen einige Vorurteile entgegen, versucht aber zunehmend sie im Sinne seiner Töchter abzubauen.
Wir alle fanden den Film äußerst sehenswert, da er sich mit einem Tabuthema auf humorvolle Weise auseinandersetzt, ohne dabei den Bogen zu überspannen.

Mick Raer und Maurice Kunkel
Französischkurs 10G1/H-T
 

Zuletzt geändert am: 29.01.2015 um 13:46

Zurück

Aktuelles aus dem Fachbereich Fremdsprachen