Archiv Schuljahr 2012/2013

Das Abitur ist Thema Nummer eins | Leine-Nachrichten vom 26.11.2012

Veröffentlicht am 26.11.2012
/Archiv 2012/2013 >>

(michael krowas, pattensen) „Ich! Ich auch! Und ich!“ Begeisterte Ausrufe am vergangenen Freitag von Schülern, die jetzt die neunte Klasse besuchen und soeben erfahren haben, dass sie ihre Reifeprüfung in ihrer angestammten Schule machen können. Viele der jungen Leute sind hocherfreut, dass sie ihr Abitur nun nicht mehr in einer für sie neuen Schule ablegen müssen. Ab dem Schuljahr 2014/2015 wird es eine Sekundarstufe II an der Ernst-Reuter-Schule geben – die ersten Abis können dort im Jahr 2016 abgelegt werden. Für einige Pattenser Eltern lösen sich damit viele Probleme. „Mein Sohn war schon ziemlich unglücklich, dass er bald wechseln muss“, sagte Renate Ohlendorf aus Pattensen, „und jetzt gleitet er, Gott sei dank, genau rein“. Der 14-jährige Niklas ist Schüler des ersten Jahrgangs, die von der guten Nachricht der Landesschulbehörde betroffen sind. Er reiht sich ein in Dutzende, die gern hier zur Schule gehen und noch lieber bis zum Abi bleiben wollen. Der Freitag bot demnach gleich aus zwei Gründen Anlass zum Feiern. Der Tag der offenen Tür, an der KGS liebevoll als Novembertee deklariert, lockte Hunderte interessierte Bürger an den Platz St. Aubin. Parkplätze waren Mangelware. Im gesamten Schulgebäude drängten sich die Menschen durch Flure und Klassenzimmer. Es gab reihenweise Aufführungen, etwa der Tanzgruppen, der Bläserklassen und der Ernst-Reuter-Big-Band. Die Schüler hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um ein ansprechendes Programm zu gestalten – mit Erfolg. Alle Stände waren dicht umlagert.

Beim Novembertee bevölkern Hunderte Pattenser die Ernst-Reuter-Schule (Bild).

Zuletzt geändert am: 26.11.2012 um 17:15

Zurück