Schülerredaktionsteam

Ernst-Reuter-Schüler helfen Flüchtlingen

Veröffentlicht am 12.02.2014
Redaktionsteam >>

Wie ihr vielleicht schon aus den Nachrichten wisst, herrscht in Syrien und Afrika gerade ziemlich heftiger Krieg. Viele Leute verloren Familienmitglieder, ihr Zuhause, ihr Eigentum oder gar ihr Leben. Deshalb flüchten viele Einwohner Syriens und Afrikas zu uns nach Deutschland, denn hier gibt es eine bessere wirtschaftliche Lage und sie haben gute Aussichten auf eine bessere Zukunft. Doch sie haben zu wenig Geld um sich eine Wohnung, Kleider oder Schulsachen für die Kinder leisten zu können. Sie haben all ihr Geld für die Reise nach Deutschland ausgegeben. Sie wohnen in den düstersten Ecken Hannovers, haben kein Geld für Zäune, also trennen sie ihre Wohnplätze mit Laken ab. Alles ist sehr unhygienisch, es herrschen für sie und für uns undenkbare Verhältnisse. Die Flüchtlinge wohnen sehr dicht aneinander, um Platz zu sparen. Doch es werden immer mehr, denn Deutschland nimmt noch weitere 5000 Flüchtlinge auf. 
Um ihnen den Start ins neue Leben zu erleichtern, möchte die Schülervertretung der Ernst-Reuter-Schule Pattensen die Flüchtlinge in Hannover unterstützen, und auch uns zur Unterstützung und um eine Spende für diese Menschen bitten. Gespendet wird an den Unterstützerkreis
Flüchtlingsunterkünfte Hannover e.V. Die Internetadresse lautet
www.uf-hannover.de.

Gebraucht werden Kleidung für Jugendliche und Erwachsene (gebrauchte, gut erhaltende) und Schulmaterial (Blöcke, Kugelschreiber, Hefte).
Die Spenden nahm die Schülervertretung der KGS vom 10.2.2014 bis zum 13.2.2014 in der Aula der KGS Pattensen im Zeitraum von 13:15 Uhr bis 14:00 Uhr an. Sollte jemand in diesem Zeitraum keine Zeit gehabt haben, kann man sich per Mail an folgende  Adresse  wenden:
sv-pattensen@web.de. Über Spenden würden wir uns und vor Allem die Flüchtlinge sehr freuen.

Für das Ernst-Reuter-Redaktionsteam: Marieke, Ann-Sophie und Annika aus dem Deutsch Forder Kurs des siebten Jahrgangs.

Hinweis in eigener Sache

Die Arbeit des Ernst-Reuter-Redaktionsteams wurde im ersten Halbjahr als sehr positiv wahrgenommen. Aus diesem Grund wird die Arbeit des Redaktionsteams im zweiten Halbjahr durch den Deutsch-Forderkurs des siebten Jahrganges fortgeführt. Anspechpartner ist nach wie vor Herr Ulrich (Ulr).

 

Zuletzt geändert am: 12.02.2014 um 19:02

Zurück

Ernst-Reuter-Redaktionsteam

Vom Schuljahr 2013/2014 bis zum Schuljahr 2016/2017 gab es an der Ernst-Reuter-Schule ein Schülerredaktionsteam, welches ausschließlich über schulische Veranstaltungen auf der Schulhomepage Artikel und Fotos veröffentlichte und aus Schülerinnen und Schülern eines Projektunterrichtskurses, einmal auch eines Förder-/Forderkurses und zuletzt einer Arbeitsgemeinschaft bestand.

Mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 wurde die bisherige redaktionelle Arbeit zugunsten in ein neues Konzepts überführt. Die Aufgaben der Schülerredaktion übernimmt seither der bilinguale Profilunterrichtskurs "Fake News" des 9. Jahrganges, welcher neben der redaktionellen Arbeit sich grundsätzlichen mit deutsch- und englischsprachigen journalistischen Textsorten beschäftigt und darüber hinaus das Phänomen der Fake News genauer in den Blick nimmt. Dadurch werden sich die Themen, über die geschrieben wird, ändern. Natürlich wird es weiterhin um das Schulleben gehen, unser Blick reicht aber auch darüber hinaus.

Ebenfalls anders ist, dass die neue Schülerredaktion nicht mehr auf dieser Schulhomepage, sondern in einem eigenen Schülerblog veröffentlicht. Betreut von zwei Lehrkräften, starten wir in Kürze unsere Veröffentlichungen und hoffen auf eine rege Leserschaft!

Andreas Ulrich
betreuende Lehrkraft der Schülerredaktion von 2013-2017

 

Hier ein Foto des ersten Projektunterricht-Kurses aus dem Schuljahr 2013/2014: