Schülerredaktionsteam

Formidable! Erneut DELF-Zertifkate verliehen | Schülerredaktionsteam vom 01.02.17

Veröffentlicht am 30.01.2017
Redaktionsteam >>

Formidable! 

Sechs Schüler und Schülerinnen haben am 26.01.2017 ihre DELF-Zertifikate in Empfang genommen.

Frau Gerull überreichte, in Vertretung von Herrn Lust-Rodehorst, den erfolgreichen Prüflingen ihre Diplome. 

Milena Schrader, Kyra Gerholz, Lennart Fibranz und Leonie Löffler aus der Q1 erhielten ihr DELF-Zertifikat B1. Dies bekamen ebenfalls Steven Kröhle aus der 9R2 und Ann-Sophie Linnartz aus der 10G3. Sie war bei der Übergabe allerdings nicht dabei. Außerdem wurde Lukas Lampe aus der 10R1 und Vanessa Kleuker aus der 9G1 das DELF-Zertifikat A2 übergeben.



Das Diplom erhöht die zukünftigen Berufschancen in allen Ländern, in denen Französisch gesprochen wird, z.B. in Frankreich, Belgien, Kanada und der Schweiz. Hinzu kommt, dass man für einen Job keine Sprachprüfung mehr ablegen muss, da man mit dem Zertifikat nachweisen kann, dass Sprachkenntnisse bereits vorhanden sind. Wenn man einmal die Diplome erlangt hat, muss man sie nicht erneuern, da sie ein Leben lang gelten.

Es gibt verschiedene Stufen der DELF-Prüfung: A1+A2, B1+B2, C1+C2. A1 und A2 sind für die Sekundarstufe 1 gedacht. B1 und B2 haben schon Oberstufenniveau und C1 und C2 legt man normalerweise an der UNI ab.

Schon seit mehreren Jahren gibt es an der Ernst-Reuter-Schule die Möglichkeit über die DELF-AG die Zertifikate der verschiedenen Stufen zu erreichen. Die erneute Verleihung am 26.01. unterstreicht das nach wie vor anhaltende Interesse der Schüler an dieser gewinnbringenden Zusatzqualifikation. Und deshalb sagen wir: Formidable!

Für das Ernst-Reuter-Redaktionsteam (Text/Bilder): Luisa Harms, 8G3

Zuletzt geändert am: 05.02.2017 um 20:55

Zurück

Ernst-Reuter-Redaktionsteam

Vom Schuljahr 2013/2014 bis zum Schuljahr 2016/2017 gab es an der Ernst-Reuter-Schule ein Schülerredaktionsteam, welches ausschließlich über schulische Veranstaltungen auf der Schulhomepage Artikel und Fotos veröffentlichte und aus Schülerinnen und Schülern eines Projektunterrichtskurses, einmal auch eines Förder-/Forderkurses und zuletzt einer Arbeitsgemeinschaft bestand.

Mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 wurde die bisherige redaktionelle Arbeit zugunsten in ein neues Konzepts überführt. Die Aufgaben der Schülerredaktion übernimmt seither der bilinguale Profilunterrichtskurs "Fake News" des 9. Jahrganges, welcher neben der redaktionellen Arbeit sich grundsätzlichen mit deutsch- und englischsprachigen journalistischen Textsorten beschäftigt und darüber hinaus das Phänomen der Fake News genauer in den Blick nimmt. Dadurch werden sich die Themen, über die geschrieben wird, ändern. Natürlich wird es weiterhin um das Schulleben gehen, unser Blick reicht aber auch darüber hinaus.

Ebenfalls anders ist, dass die neue Schülerredaktion nicht mehr auf dieser Schulhomepage, sondern in einem eigenen Schülerblog veröffentlicht. Betreut von zwei Lehrkräften, starten wir in Kürze unsere Veröffentlichungen und hoffen auf eine rege Leserschaft!

Andreas Ulrich
betreuende Lehrkraft der Schülerredaktion von 2013-2017

 

Hier ein Foto des ersten Projektunterricht-Kurses aus dem Schuljahr 2013/2014: