Pressespiegel

Mit freundlicher Genehmigung veröffentlichen wir an dieser Stelle alle Zeitungsartikel des Lokalteils der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung für Pattensen (Leine-Nachrichten) sowie ausgewählte Texte der Online-Medien LeineBlitz und leine.on über die Ernst-Schule im laufenden Schuljahr. Die Artikel der letzten Jahre sind im Archiv zu finden.

Große Sprünge im Fach Mathematik | Leine-Nachrichten vom 03.05.18

Veröffentlicht admin (admin) am 03.05.2018
Pressespiegel >>

Was Mathematik konkret mit Kängurus zu tun haben kann, hat der fünfte Jahrgang der Ernst-Reuter-Schule (KGS) Pattensen erfahren: Auf einer Jahrgangsversammlung der rund 120 Fünftklässler wurden die Teilnehmer des alljährlich weltweit stattfindenden Känguru-Mathematikwettbewerbes ausgezeichnet. Dies ist ein Multiple-Choice-Test für aktuell über sechs Millionen Teilnehmer in mehr als 70 Ländern.

Allein in Deutschland haben in diesem Jahr über 900 000 Schüler an mehr als 11 000 Schulen teilgenommen. Der 1978 von einem Mathematiklehrer in Sydney aus der Taufe gehobene Wettbewerb – der nach seiner australischen Herkunft ehrenhalber „Känguru“ benannt worden ist – soll die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken, festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben – von Knobeleien über Logikrätsel bis hin zu Basteleien – die selbstständige Arbeit im Unterricht fördern. 

Auch in diesem Jahr wieder vom Fachbereich Mathematik an der Ernst-Reuter-Schule organisiert, gab es nun gleich neun für ihre Erfolge auszuzeichnende Schüler: Jeweils einen ersten Platz errangen Ida Böttcher (5B), Katja Ritter (6G2) und Ole Deubel (9G1). Einen zweiten Platz erreichte Lea-Sophie Griese (6G2) und Dritte wurden Emma Schlegel (5B), Birk Deubel, Carola Fluchtmann, Finnja Helms und Julia Hellmann (alle 6G2). Darüber hinaus erhielten alle Teilnehmer – allein 32 Schüler des fünften Jahrganges aus den Klassen 5B/5E/5F – als Anerkennung Urkunden für ihre Teilnahme. 

Für den angemessenen Rahmen der Preisverleihung hatte Mathematik-Fachbereichsleiter Manfred Bellach die noch junge Jahrgangsversammlung ausgesucht: „Dies ist ein Format, welches seit Kurzem erprobt wird. Die Versammlungen der 120 Fünftklässler finden alle 14 Tage jeweils in der sechsten Stunde statt und sollen mit Berichten aus verschiedenen Klassen die Schulgemeinschaft fördern“, sagte er.

Text/Bild: Torsten Lippelt, Leine Nachrichten

Zuletzt geändert am: 03.05.2018 um 17:21

Zurück