Archiv Schuljahr 2017/2018

KGS bietet Schülern einen Vorlesemonat | Leine-Nachrichten vom 16.11.17

Veröffentlicht admin (admin) am 15.11.2017
/Archiv 2017/2018 >>

Der Monat November steht an der Ernst-Reuter-Schule  (KGS) traditionell im Zeichen des Lesens, genauer gesagt des Vorlesens. Mit zwei Veranstaltungen, dem bundesweiten Vorlesetag der Stiftung Lesen und dem Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, wird auch im Jahr 2017 diese Tradition aufrechterhalten. Beim Vorlesetag am Freitag, 17. November, sind wieder die Schulsekretärin Bärbel Mertes-acker, Christiane Zeddies vom Schulförderverein sowie die Leiterin der Schulbibliotheks-AG, Petra von Elling, dabei. Außerdem lesen Bürgermeisterin Ramona Schumann und die Landtagsabgeordnete Silke Lesemann den fünften Klassen vor. 

Dem Fachbereich Deutsch gelingt es seit drei Jahren, für diese Aufgabe der Schule nahestehende Personen zu gewinnen. Der bundesweite Vorlesetag folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Im vergangenen Jahr gab es eine Rekordbeteiligung: Mehr als 110 000 Vorleserinnen und Vorleser machten mit, darunter viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien. 

In der Ernst-Reuter-Schule werden die Schüler aber auch selbst aktiv: Beim Schulfinale des Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen am Donnerstag, 30. November, treten die Klassensieger gegeneinander an. Bewertet von einer Jury aus Lehrkräften, Elternvertretern und der Vorjahressiegerin lesen alle Klassensieger drei Minuten aus einem vorbereiteten Text sowie drei Minuten aus einem fremden Text. Geachtet wird bei der Bewertung auf Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl. Der Schulsieger oder die Schulsiegerin vertritt die Ernst-Reuter-Schule schließlich 2018 beim Kreisfinale.

Text: Kim Gallop, Leine Nachrichten

Zuletzt geändert am: 15.11.2017 um 23:10

Zurück