Archiv Schuljahr 2015/2016

KGS-Jugend debattiert zum dritten Mal | Leine-Nachrichten vom 27.01.2016

Veröffentlicht am 02.02.2016
/Archiv 2015/2016 >>

Auch in diesem Jahr war die Ernst-Reuter-Schule, die nunmehr im dritten Jahr bei Jugend debattiert mitmacht, beim Regionalentscheid des Wettbewerbs in der Leibnizschule Hannover vertreten. Zur Fragestellung „Sollen Eltern gesetzlich verpflichtet werden, die Computernutzungszeit ihrer Kinder zu beschränken?“ debattierte Lara Greve aus der 8G2, während sich Oliver Brandt aus der 10G1 zu der Frage „Soll unsere Stadt die nächtliche Beleuchtung von Straßen, Plätzen und öffentlichen Gebäuden beschränken?“ äußerte. In beiden konzentriert und engagiert geführten Debatten erreichte Lara am Ende den vierten und Oliver den dritten Platz. Beim Regionalentscheid messen sich jährlich die Schulsieger aller Schulen des Regionalverbunds, zu dem aktuell für den Bereich Hannover die Leibnizschule Hannover, die Helene-Lange-Schule Hannover, das Gymnasium Andreanum Hildesheim sowie die Ernst-Reuter-Schule Pattensen gehören. Die Sieger des Regionalentscheids vertreten den Regionalverbund beim Landesfinale. Nach Auskunft von Andreas Ulrich, Fachbereichsleiter Deutsch, will die KGS Pattensen im nächsten Jahr erneut am Wettbewerb Jugend debattiert teilnehmen – und sich darauf im neuen Schuljahr in noch mehr Lerngruppen vorbereiten.

Text: Kim Galopp, Leine-Nachrichten

Zuletzt geändert am: 02.02.2016 um 08:37

Zurück