Schülerredaktionsteam

Konfliktlotsen an der ERS

Veröffentlicht am 17.11.2015
Redaktionsteam >>

Die neu ausgebildeten Konfliktlotsen haben ihre Zertifikate in der letzten Woche vor den Ferien gekriegt. Sie wurden ihnen persönlich überreicht von unserem Schulleiter Herr Lust-Rodehorst.

Was sind eigentlich Konfliktlotsen?
Konfliktlotsen sind so genannte Streitschlichter. Deren Ausbildung beginnt in der 5.Klasse.Wenn die Ausbildung bestanden ist werden die Schüler als Konfliktlotsen  vorgestellt. Wenn sie vorgestellt werden sind sie in der 6.Klasse.

Was machen die Konfliktlotsen an unserer Schule?
Die Konfliktlotsen sind dafür zuständig Streit zu schlichten.Sie sitzen in einem Raum und die beiden  Streitenden müssen einverstanden sein das die Konfliktlotsen sie zu versöhnen versuchen.

Aber nicht nur an unserer Schule gibt es die Konfliktlotsen. Zum Beispiel gibt es sie auch an der Goetheschule oder der Ricarda-Huch-Schule in Hannover, oder dem Geschwister-Scholl-Gymnasium in Berenbostel. Insgesamt kann man aber sagen, dass nur an wenigen Schule im Umkreis Konfliktlotsen gibt. Daher ist es schon etwas Besonderes, dass wir an der Ernst-Reuter-Schule Pattensen Konfliktlotsen haben.  

Zu den Konfliktlotsen schreibt die Leiterin der Konfliktlotsen, Frau Laux, im aktuellen der Jahrbuch der ERS: 

Das Modell der friedlichen Konfliktlösung durch Schülerinnen und Schüler wurde bei uns eingeführt, damit diese in die Lage versetzt werden, andere Mädchen und Jungen selbstständig, eigenverantwortlich und vertraulich bei der Lösung leichterer Streitfälle zu unterstützen. Dies ist eine oft knifflige Angelegenheit, weshalb die Konfliktlotsen doch ein Jahr lang in theoretischem AG-Unterricht und mit Hilfe von Rollenspielen geübt haben, wie man streitenden SchülerInnen mit hilfreicher Gesprächsführung, und dabei besonders der so genannten gewaltfreien Kommunikation, zum Finden einer Lösung verhilft. Am Ende stehen alle als Gewinner da. Diese Win-Win-Situation ist auch der entscheidende Unterschied zur allgemeinen Streitschlichtung.

 

Für das Ernst Reuter Redaktionsteam: Julia Selle (7R1)

Zuletzt geändert am: 17.11.2015 um 18:31

Zurück

Ernst-Reuter-Redaktionsteam

Vom Schuljahr 2013/2014 bis zum Schuljahr 2016/2017 gab es an der Ernst-Reuter-Schule ein Schülerredaktionsteam, welches ausschließlich über schulische Veranstaltungen auf der Schulhomepage Artikel und Fotos veröffentlichte und aus Schülerinnen und Schülern eines Projektunterrichtskurses, einmal auch eines Förder-/Forderkurses und zuletzt einer Arbeitsgemeinschaft bestand.

Mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 wurde die bisherige redaktionelle Arbeit zugunsten in ein neues Konzepts überführt. Die Aufgaben der Schülerredaktion übernimmt seither der bilinguale Profilunterrichtskurs "Fake News" des 9. Jahrganges, welcher neben der redaktionellen Arbeit sich grundsätzlichen mit deutsch- und englischsprachigen journalistischen Textsorten beschäftigt und darüber hinaus das Phänomen der Fake News genauer in den Blick nimmt. Dadurch werden sich die Themen, über die geschrieben wird, ändern. Natürlich wird es weiterhin um das Schulleben gehen, unser Blick reicht aber auch darüber hinaus.

Ebenfalls anders ist, dass die neue Schülerredaktion nicht mehr auf dieser Schulhomepage, sondern in einem eigenen Schülerblog veröffentlicht. Betreut von zwei Lehrkräften, starten wir in Kürze unsere Veröffentlichungen und hoffen auf eine rege Leserschaft!

Andreas Ulrich
betreuende Lehrkraft der Schülerredaktion von 2013-2017

 

Hier ein Foto des ersten Projektunterricht-Kurses aus dem Schuljahr 2013/2014: