Pressespiegel

Mit freundlicher Genehmigung veröffentlichen wir an dieser Stelle neben eigenen Meldungen alle Zeitungsartikel des Lokalteils der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung für Pattensen (Leine-Nachrichten) sowie ausgewählte Texte der Online-Medien LeineBlitz und leine.on über die Ernst-Schule im laufenden Schuljahr. Die Artikel der letzten Jahre sind im Archiv zu finden.

Lilly Seng und Johannes Lorenz debattieren am besten | Leine Nachrichten vom 22.12.18

Veröffentlicht admin (admin) am 25.06.2019
Pressespiegel >>

Erfolgreich debattieren will geübt sein. Im mittlerweile sechsten Jahr beteiligt sich deshalb die Ernst-Reuter-Schule (KGS) Pattensen an „Jugend debattiert“. Beim schulinternen Finale am Donnerstag – aufgeteilt in zwei Altersklassen – setzten sich nun verbal Lilly Seng aus dem neunten Jahrgang und Johannes Lorenz aus der elften Klasse durch.

Bei diesem Projekt lernen Jugendliche im Unterricht und in einem schulischen Wettbewerb das gekonnte Debattieren. Inhaltlich geht es dabei in Form von Pro- beziehungsweise Kontrastellungnahmen um schulische und politische Streitfragen. Am Donnerstagvormittag standen dabei in der Altersgruppe der Jahrgänge acht/neun die vorgegebenen Themen „Schulfach praktische Lebensführung“ beziehungsweise „Bundesweiter Pflicht-Hundeführerschein“ im Mittelpunkt der kontroversen Debatten. Bei den Jahrgangsstufen zehn und elf waren es am Nachmittag „Generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen“ und „Ende der Zeitumstellung in der EU“.

Fairer Wettstreit

„Die Schüler lernen dabei, im geregelten und fairen Wettstreit nicht nur ihre Ausdrucks- und Gesprächsfähigkeit zu verbessern, sondern auch ihre Sachkenntnis und Überzeugungskraft“, erläuterte Andreas Ulrich, Fachbereichsleiter Deutsch an der KGS, das pädagogische Konzept.

 

Die jeweils Klassen- oder Kursbesten des achten bis elften Jahrgangs stellten sich im Halbfinale und Finale nicht nur den jeweils rund 120 Zuhörern aus der Schülerschaft ihrer Jahrgänge, sondern auch dem Urteil einer Jury, zu der Bürgermeisterin Ramona Schumann und Ratsmitglied Jonas Soluk ebenso gehörten wie Politiklehrerin Anne Krull und Schüler Kjell Schneemann.

Themen vorbereitet

Schulsiegerin in der Altersgruppe 1 wurde Lilly Seng (15 Jahre alt, 9G1) vor Mirco Kosian (15, 9G2). Auf Platz 3 kamen gemeinsam Mia Oehlsen (13, 8G1) und Isabelle Märtens (14, 9G2).

Rund 120 Zuhörer lauschen im Jahrgangsbereich 8/9 im Finale den Wortbeiträgen von Lilly (15, von links), Isabelle (14), Mirco (15) und Mia (13). Torsten Lippelt

In der Altersgruppe 2 setzte sich Johannes Lorenz (Klasse 11B) vor Tom Litwin (Klasse 10G2) durch. Dritter wurde Chiara Grönig (10G3) und Vierter Felix Hellmann (10G1). „Die Halbfinal- und Finalthemen konnten von den Klassenlehrern inhaltlich schon mit den Schülern etwas vorbereitet werden – allerdings nicht in Debattenform. Toll, was man hier an guter Gesprächsfähigkeit und an Ausdruckvermögen schon beobachten kann“, lobte Ulrich zusammen mit der kommissarischen Schulleiterin Mirjam Gerull alle Finalteilnehmer. Diese erhielten neben ihren Urkunden auch mit „Jugend debattiert – Ernst-Reuter-Schule“ verzierte Kugelschreiber zur Erinnerung an die Teilnahme.

Die beiden Sieger Lilly Seng und Johannes Lorenz nehmen im Februar 2019 an der nächsten, dann regionalen Runde von „Jugend debattiert“ in Hildesheim, teil.


Text/Bilder: Torsten Lippelt, Leine Nachrichten

Zuletzt geändert am: 25.06.2019 um 14:42

Zurück