Archiv Schuljahr 2013/2014

Magische Momente in der KGS | Leine-Nachrichten vom 13.01.2014

13.01.2014
/Archiv 2013/2014 >>

(Zimmer, Pattensen) Was Pattenser Jugendliche alles können: Da staunten gestern Mittag die Bundestagsabgeordnete Maria Flachsbarth und die weiteren rund 300 Besucher des Neujahrsempfangs der Stadt. Auf der Bühne der Ernst-Reuter-Schule bekam die CDU-Politikerin beide Hände mit Tinte eingeschmiert – aus gutem Grund. Die Schüler der KGS wollten „InkyAway“ vorstellen, einen selbst kreierten Tintenkiller auf Cremebasis, erstmals präsentiert 2013 auf der IdeenExpo in Hannover. Die KGS gehörte bei dem Wettbewerb „Ideenfang“ zu den 25 kreativsten Schulen in Niedersachsen. Den ersten Platz aber haben die Pattenser mit „Segelbrot“ geholt: ein Kunststoff, hergestellt aus natürlichen Rohstoffen. Der dreieinhalbstündige Empfang – 300 Einladungen wurden verschickt, aber er war offen für jedermann – endete mit der Ehrung von drei engagierten Ehrenamtlichen, die alle Gründungsmitglieder sind. Der Sportring hatte sie intern ausgewählt. Es waren Heidi Langrehr vom Verein Rettungsring, der vor etwa zehn Jahren das Bad von der Stadt übernahm, sowie Peter Gasde, Träger der goldenen Ehrennadel der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft, und Uwe Brieger, Präsident des Segelclubs Calenberg seit der Gründung 1986.
Die Bundestagsabgeordnete Maria Flachsbarth (Bild oben) zeigt ihre Hände, die Lehrer Jürgen Steffenhag mit Tinte beschmiert hat, dann greift sie in den Topf mit der von KGS-Schülern erstellten Creme „InkyAway“ (Bild Mitte) und siehe da: Die Tinte ist weg (Bild unten). 

Zuletzt geändert am: 13.01.2014 um 10:14

Zurück