Schülerredaktionsteam

Schüler helfen Schülern | Schülerredaktionsteam vom 09.02.17

Veröffentlicht am 09.02.2017
Redaktionsteam >>

Das Redaktionsteam wurde gebeten, folgenden Text über dieses sehr lobenswerte Angebot unserer Schule zu veröffentlichen. Eine Bitte, der wir gerne nachkommen: 

Wenn die Aufmerksamkeit schwindet, die Zahlen in Mathematik Rätsel aufgeben oder die Regeln der deutschen Grammatik ein Buch mit sieben Siegeln bleiben, freut sich jeder über etwas Hilfe bei der Bewältigung der Herausforderungen.

Unterstützung gibt es seit der Einrichtung der gymnasialen Oberstufe im Jahr 2014 von engagierten Schülerinnen und Schüler der Klassen 11 und 12, die ihr bereits erworbenes Wissen und ihre unterrichtsfreien Stunden für die jüngeren Schüler zur Verfügung zu stellen. Aufgrund der Unterrichtsorganisation in der Sekundarstufe II gibt es immer mal wieder Freistunden im Stundenplan der Schüler. Einige nutzen diese zur Erholung, zur Erledigung von Hausaufgaben oder eben auch, um jüngere Schüler im Unterricht beim Lernen zu unterstützen.

Die ‚Großen‘ helfen vor allem in den Jahrgängen 5 und 6 in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch aus. Dabei spielt die enge Zusammenarbeit zwischen den Helfern und einem Schüler oder einer kleinen Schülergruppe eine besondere Rolle. Dadurch entstehen vielfältige Möglichkeiten – die Schüler können beim Üben ihr eigenes Tempo gehen, schwierige Dinge werden nochmal erklärt oder geübt.

Die Zuordnung wird in der Regel zentral organisiert. Die interessierten Schüler der Oberstufe teilen die Unterrichtsstunden mit, in denen sie zur Verfügung stehen würden. Danach werden dann gezielt Klassen- und Fachlehrer auf das Hilfsangebot hingewiesen und melden ihr Interesse zurück. Die Lehrkraft und der jeweilige Schüler der Sek. II nehmen anschließend Kontakt auf und treffen individuell alle weiteren Absprachen. Einige Schülerinnen und Schüler unterstützen in erster Linie die Sprachlernklasse, damit diesen Kindern die Integration in den schulischen Alltag besser gelingt und sie schnell die deutsche Sprache erlernen.

Im Moment sind 12 Schülerinnen und Schüler als ‚Schülertutoren‘ an diesem Projekt beteiligt. Alle Fachlehrkräfte, denen hierdurch eine Unterstützung im regulären Unterricht zugutegekommen ist, haben sich in sehr positiver Weise über das Engagement der Oberstufenschüler geäußert und wissen dies zu schätzen. Daher möchten sich die Lehrkräfte an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Schülerinnen und Schülern bedanken, die dieses Projekt in den letzten 2 ½ Jahren unterstützt haben. Es wäre schön, wenn diese wichtige Hilfe auch in Zukunft geleistet würde.

Liebe Schülerinnen und Schüler des aktuellen und zukünftigen 11. Jahrgangs!
Wer sich vorstellen kann, ebenfalls als ‚Schülertutor‘ die Jüngeren zu unterstützen, kann sich jederzeit per E-Mail bei Frau Eckstein melden und seine Freistunden angeben. Alle Schüler, die ihrem Hilfsangebot für ein Schulhalbjahr zuverlässig nachkommen, erhalten am Ende ein Zertifikat für ihr soziales Engagement in der Schule. Diese Bescheinigungen kann man dann seinen späteren Bewerbungen für die Universität oder die Berufsausbildung hinzufügen.

Text/Bild: Est
 

Zuletzt geändert am: 26.02.2017 um 22:38

Zurück

Ernst-Reuter-Redaktionsteam

Vom Schuljahr 2013/2014 bis zum Schuljahr 2016/2017 gab es an der Ernst-Reuter-Schule ein Schülerredaktionsteam, welches ausschließlich über schulische Veranstaltungen auf der Schulhomepage Artikel und Fotos veröffentlichte und aus Schülerinnen und Schülern eines Projektunterrichtskurses, einmal auch eines Förder-/Forderkurses und zuletzt einer Arbeitsgemeinschaft bestand.

Mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 wurde die bisherige redaktionelle Arbeit zugunsten in ein neues Konzepts überführt. Die Aufgaben der Schülerredaktion übernimmt seither der bilinguale Profilunterrichtskurs "Fake News" des 9. Jahrganges, welcher neben der redaktionellen Arbeit sich grundsätzlichen mit deutsch- und englischsprachigen journalistischen Textsorten beschäftigt und darüber hinaus das Phänomen der Fake News genauer in den Blick nimmt. Dadurch werden sich die Themen, über die geschrieben wird, ändern. Natürlich wird es weiterhin um das Schulleben gehen, unser Blick reicht aber auch darüber hinaus.

Ebenfalls anders ist, dass die neue Schülerredaktion nicht mehr auf dieser Schulhomepage, sondern in einem eigenen Schülerblog veröffentlicht. Betreut von zwei Lehrkräften, starten wir in Kürze unsere Veröffentlichungen und hoffen auf eine rege Leserschaft!

Andreas Ulrich
betreuende Lehrkraft der Schülerredaktion von 2013-2017

 

Hier ein Foto des ersten Projektunterricht-Kurses aus dem Schuljahr 2013/2014: