Archiv Schuljahr 2013/2014

Schule wirbt mit Lötkolben und Trompeten für sich | Leine-Nachrichten vom 12.05.2014

12.05.2014
/Archiv 2013/2014 >>

(Tobias Lehmann Pattensen) Am meisten Andrang herrschte beim Tag der offenen Tür der KGS Pattensen am Sonnabend in den naturwissenschaftlichen Bereichen. „Das ist meistens so. Dort können die Schüler selbst auch schon kleinere Aktionen ausprobieren“, sagte die stellvertretende Schulleiterin Monika Wohltmann-Frindt. Kinder konnten dort unter anderem löten und Figuren aus Styropor sägen. Für Fragen standen gleichermaßen Lehrer und Schüler zur Verfügung. „Wir zeigen, wie es geht“, sagten die zwölfjährigen Jannis und Jannik, die unter anderem der neunjährigen Emma aus Hüpede beim Löten halfen. Auch die Bibliothek wurde von Schülern betreut. „Wir dürfen hier nicht nur die Bücher nutzen, sondern auch die Computer“, sagte die 14-jährige Leonie. Für die musikalische Unterhaltung sorgten unter anderem die zwei Bläserklassen auf der Bühne in der Aula. Laut Wohltmann-Frindt habe die Schule die Aktionen hauptsächlich im A-Trakt angesiedelt. Der B-Trakt soll bald komplett erneuert werden. Mit dem Tag der offenen Tür war die stellvertretende Schulleiterin zufrieden. Es sei wichtig, dass sich Schulen präsentierten: „Auch wir müssen für uns werben. Es ist schließlich nicht mehr so wie früher, dass Schüler automatisch auch an ihrem Wohnort zur Schule gehen.“ Eine neue Konkurrenz zeichne sich zum Beispiel dieses Jahr in Springe ab. Dort soll zum nächsten Schuljahr eine Integrierte Gesamtschule eröffnet werden.
 

Zuletzt geändert am: 12.05.2014 um 08:29

Zurück