Schülerredaktionsteam

So fühlt es sich an alt zu werden?!

Veröffentlicht am 09.12.2014
Redaktionsteam >>

An der ERS Pattensen gibt es einen ganz besonderen Projektunterricht: den PU Jung & Alt. In diesem PU lernen Schüler einen Beruf kennen, den Beruf  Altenpfleger/in. Die Schule kooperiert bei diesem PU mit dem Alten- und Pflegeheim Koldinger Str. Die Schüler lernen hier vor Ort, wie man mit den Bewohnern dieses Altenheims umgeht. Die Schüler machen sehr viele Aktivitäten mit den Bewohnern. Sie basteln mit ihnen, sie backen mit ihnen oder machen mit den Bewohnern einen schönen Rundgang durch den Fuchsbachpark.

Am Dienstag den 18.11.2014 war die Leiterin der Pflegefachschule Garbsen, Frau Menkens, zu Besuch. Sie ist mit einem Alterungssimulationsanzug ins Altenheim gekommen. Obwohl sie eine halbe Stunde zu spät gekommen ist, war das  den Schülern aber egal :). Der Alterungssimulationsanzug besteht aus sieben  Teilen: Zum einen sind das Ohrenschützer, wie man sie auch als Bauarbeiter nutzt. Mit den Ohrenschützern hört man sehr wenig. Außerdem gehörte eine Brille dazu, mit der man sehr wenig sehen kann. Es konnten dabei verschiedene Sehschwächen ausgewählt werden, wie der Graue Star, der Grüne Star etc. Ein weiterer Bestandteil waren Bauarbeiterhandschuhe, die darstellen sollten, dass bei den älteren Damen und Herren die Gelenke nicht mehr richtig funktionieren und dass sie sehr viel Hornhaut haben, und somit zum Beispiel Handys nicht mehr so gut benutzen können. Des weiteren bestand der Anzug aus einer Halskrause, die für eine komplette Starre im Nacken-Halsbereich sorgen sollte. Außerdem besteht der Anzug aus Handbandagen, in denen Gewichte waren. Zu guter letzt gehört zu dem Anzug eine 30 Kilo schwere Weste,  die darstellen soll wie die ältern Leute sich mit den im Alter immer schwerer werdenden Knochen fühlen. Es war, kurz und knapp, ein sehr spannender Tag zum Thema Altwerden, an dem man lernen konnte, wie sich ältere Menschen fühlen.

Für das Ernst-Reuter-Redaktionsteam: Justin (8R1)

 

Zuletzt geändert am: 09.12.2014 um 15:11

Zurück

Ernst-Reuter-Redaktionsteam

Vom Schuljahr 2013/2014 bis zum Schuljahr 2016/2017 gab es an der Ernst-Reuter-Schule ein Schülerredaktionsteam, welches ausschließlich über schulische Veranstaltungen auf der Schulhomepage Artikel und Fotos veröffentlichte und aus Schülerinnen und Schülern eines Projektunterrichtskurses, einmal auch eines Förder-/Forderkurses und zuletzt einer Arbeitsgemeinschaft bestand.

Mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 wurde die bisherige redaktionelle Arbeit zugunsten in ein neues Konzepts überführt. Die Aufgaben der Schülerredaktion übernimmt seither der bilinguale Profilunterrichtskurs "Fake News" des 9. Jahrganges, welcher neben der redaktionellen Arbeit sich grundsätzlichen mit deutsch- und englischsprachigen journalistischen Textsorten beschäftigt und darüber hinaus das Phänomen der Fake News genauer in den Blick nimmt. Dadurch werden sich die Themen, über die geschrieben wird, ändern. Natürlich wird es weiterhin um das Schulleben gehen, unser Blick reicht aber auch darüber hinaus.

Ebenfalls anders ist, dass die neue Schülerredaktion nicht mehr auf dieser Schulhomepage, sondern in einem eigenen Schülerblog veröffentlicht. Betreut von zwei Lehrkräften, starten wir in Kürze unsere Veröffentlichungen und hoffen auf eine rege Leserschaft!

Andreas Ulrich
betreuende Lehrkraft der Schülerredaktion von 2013-2017

 

Hier ein Foto des ersten Projektunterricht-Kurses aus dem Schuljahr 2013/2014: