Pressespiegel

Mit freundlicher Genehmigung veröffentlichen wir an dieser Stelle neben eigenen Meldungen alle Zeitungsartikel des Lokalteils der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung für Pattensen (Leine-Nachrichten) sowie ausgewählte Texte der Online-Medien LeineBlitz und leine.on über die Ernst-Schule im laufenden Schuljahr. Die Artikel der letzten Jahre sind im Archiv zu finden.

Stadt diskutiert über Bildung | Leine Nachrichten vom 09.05.19

Veröffentlicht admin (admin) am 08.05.2019
Pressespiegel >>

„Welche Bildung wollen und brauchen wir in Pattensen?“ Unter dieser Kernfrage – perspektivisch auf das Jahr 2040 gesehen – diskutierten Interessierte am Dienstagabend zwei Stunden lang an der Ernst-Reuter-Schule (KGS) Pattensen. Mit dabei waren rund 100 Lehrer und Kita-Kräfte, Schüler und Elternvertreter, interessierte Bürger, Vereinsvertreter und Politiker. Darunter auch: Bürgermeisterin Ramona Schumann, Mitglieder des Rates und sogar Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne.

Ziel ist, ins Gespräch zu kommen

Minister Tonne hatte sein Projekt „Bildung 2040“ im vergangenen Jahr bei seinem damaligen Besuch an der KGS vorgestellt und nahm nun am erstmalig auf Initiative der Ernst-Reuter-Schule durchgeführten Veranstaltungsformat „Bildung 2040 vor Ort“ teil.
„Ziel dieser Veranstaltung ist es, ganz im Sinne des Projektgedankens des Ministers, miteinander ins Gespräch zu kommen“, sagte KGS-Direktorstellvertreterin Mirjam Gerull. „Wir möchten die Akteure vor Ort enger zusammenbringen. Denn Bildung ist nicht nur in der Schule verortet“, ergänzte sie.
So wurden zunächst in kleinen, kurzen und schnell wechselnden Gesprächsrunden Thesen zur Zukunft der Bildung angerissen. Die Schülerin Emma Schlegel stellte in ihrem Impulsvortrag ihre Idealvision eines Pattenser Schulalltages im Jahr 2040 vor, und in sieben Arbeitsgruppen wurden anschließend rund eine Stunde lang Fragen zu zukünftigen Lerninhalten, Lernzielen und Lernformaten diskutiert. Dabei war auch die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule ein Thema.

Text/Bild: Torsten Lippelt, HAZ

Zuletzt geändert am: 08.05.2019 um 22:40

Zurück