Archiv Schuljahr 2016/2017

Suche nach Schulnamen ist abgeschlossen | Leine-Nachrichten vom 26.05.17

Veröffentlicht admin (admin) am 29.05.2017
/Archiv 2016/2017 >>

„Welcher Schulname passt zu uns?“ Diese Frage stand auf dem Flyer, der im vergangenen Jahr über die Suche nach einem neuen Namen für die Kooperative Gesamtschule (KGS) Pattensen informierte. Jetzt steht die Antwort fest: Ernst-Reuter-Schule wird die KGS auch künftig heißen.

Monatelange Diskussion

Der Schulvorstand hat sich in einer internen Sitzung festgelegt: Der alte Namen soll auch der neue Name sein. Vorausgegangen waren monatelange Diskussionen innerhalb und außerhalb der Schule. Die Politik und auch die Stadt als Schulträgerin reagierten sehr irritiert auf die Namensdiskussion, die von einigen auch als Herabwürdigung des Ansehens von Ernst Reuter gewertet wurde. Ernst Reuter (1889–1953) war KZ-Häftling unter den Nationalsozialisten, Sozialdemokrat und gewählter Oberbürgermeister Berlins zur Zeit der Spaltung der Stadt im Jahr 1948 („Schaut auf diese Stadt“).
Nach Darstellung der Schule haben sich – ausgelöst durch die Arbeit am Schulprogramm – Schüler, Lehrer und Eltern der KGS Pattensen im zurückliegenden Schuljahr mit Ernst Reuter als Namensgeber der Schule auseinandergesetzt. In diesem Zusammenhang sei die Frage aufgekommen, welcher Name zu der Schule passe. Diese Überlegung beinhaltete auch die Frage, ob Ernst Reuter weiterhin Namensgeber sein soll.
Es folgte schließlich ein umfangreicher Ideenwettbewerb zu geeigneten weiteren Schulnamen, der in der vergangenen Woche mit Schülerpräsentationen zu den fünf im Wettbewerb befindlichen Namen abgeschlossen wurde. Als beste Präsentation wählte der Schulvorstand den Filmbeitrag der Klasse 6G1 zum Namensvorschlag „Global-Goal-Schule“. Das vom Schulförderverein ausgelobte Preisgeld in Höhe von 500 Euro wird in der letzten Gesamtkonferenz des Schuljahres den Schülern übergeben.

Vorstand hat entschieden

Die zentrale Entscheidung in der Schulvorstandssitzung gründete sich jedoch auf die schulinterne Festlegung des künftigen Schulnamens. Auf der Grundlage des Ergebnisses einer vorherigen Online-Befragung von Schülern, Eltern und Lehrkräften schloss sich das Gremium mit deutlicher Mehrheit dem klaren Votum der Schulgemeinschaft an: Ernst Reuter soll weiterhin der Namensgeber der KGS Pattensen sein.
„Innerhalb unseres Schulidentifikationsprozesses war diese Auseinandersetzung um den Schulnamen ein sehr wichtiger Schritt“, lobte Schulleiter Andreas Lust-Rodehorst das Ergebnis. Solch eine konstruktive und produktive Auseinandersetzung der Schulgemeinschaft mit dem Namensgeber habe in dieser Form und Größenordnung bisher noch nie stattgefunden, betonte er. Der Schulvorstand legt Wert auf die Feststellung, dass die begonnene Auseinandersetzung mit dem Namensgeber Ernst Reuter und den von den Vereinten Nationen beschlossenen Weltentwicklungszielen „Global Goals“ weiterhin eine zentrale Aufgabe aller Mitglieder der Schulgemeinschaft bleiben müsse.

Sechs Namen standen zur Wahl

Neben Ernst Reuter, der als Namensgeber immer zur Wahl stand, wurden außerdem folgende Namen diskutiert: Christian Trapp (Pädagoge und Professor), Jacob Apt (letzter Rabbiner Pattensens), Elly Beinhorn (Flugpionierin), Nelson Mandela (Apartheidsgegner) und Global-Goal-Schule (Nachhaltigskeitsziele der UN).

 

Text/Bild: Kim Gallop, Leine Nachrichten

Zuletzt geändert am: 29.05.2017 um 10:06

Zurück