Schülerredaktionsteam

Tanzaufführung der Sprachlernklasse

Veröffentlicht am 17.11.2015
Redaktionsteam >>

Zum 9. November übten 83 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus verschiedensten Ländern in denen Krieg herrscht und die in Hannover untergekommen sind eine Tanz-Choreographie ein.

Die Teilnehmer wurden dazu von dem Tanzlehrer Hans Fredeweß und seinen Mitarbeitern unterrichtet. Das einstudierte Stück trägt den Namen ,,Schwarzer Bär“ und wurde von der Compagnie Fredeweß entwickelt, um mit Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft eine eigenständige Choreografie zu entwickeln.

Das Projekt fand zunächst als Workshop in den Sprachlernklassen der ERS Pattensen und dem Helene-Lange-Gymnasium Linden statt. Im Anschluss daran konnten die Jugendlichen entscheiden, ob sie freiwillig weiter an dem Projekt teilnehmen möchten, an dessen Ende dann schließlich die Aufführung im Kulturzentrum Pavillon in Hannover stand. Die Lehrer unserer Sprachlernklassen freuten sich nach eigener Aussage sehr, dass das Projekt so erfolgreich verlaufen ist und durch die Aufführung auch eine angemessene Würdigung erhielt.

„Es ist so schön, etwas Schönes vorzuhaben und etwas ganz Normales zu tun wie [zu] tanzen“, bedankte sich einer der Jugendlichen bei den Lehrern, wie in einem Bericht über die Veranstaltung auf der Internetseite www.hannover-kunst.de nachzulesen ist. Zusätzlich hat auch die Hannoversche Allgemeine Zeitung einen Bericht hierüber geschrieben, der hier nachzulesen ist.

Für das Ernst-Reuter-Redaktionsteam: Anna Lena Heitefuß (7G1)

Zuletzt geändert am: 17.11.2015 um 18:34

Zurück

Ernst-Reuter-Redaktionsteam

Vom Schuljahr 2013/2014 bis zum Schuljahr 2016/2017 gab es an der Ernst-Reuter-Schule ein Schülerredaktionsteam, welches ausschließlich über schulische Veranstaltungen auf der Schulhomepage Artikel und Fotos veröffentlichte und aus Schülerinnen und Schülern eines Projektunterrichtskurses, einmal auch eines Förder-/Forderkurses und zuletzt einer Arbeitsgemeinschaft bestand.

Mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 wurde die bisherige redaktionelle Arbeit zugunsten in ein neues Konzepts überführt. Die Aufgaben der Schülerredaktion übernimmt seither der bilinguale Profilunterrichtskurs "Fake News" des 9. Jahrganges, welcher neben der redaktionellen Arbeit sich grundsätzlichen mit deutsch- und englischsprachigen journalistischen Textsorten beschäftigt und darüber hinaus das Phänomen der Fake News genauer in den Blick nimmt. Dadurch werden sich die Themen, über die geschrieben wird, ändern. Natürlich wird es weiterhin um das Schulleben gehen, unser Blick reicht aber auch darüber hinaus.

Ebenfalls anders ist, dass die neue Schülerredaktion nicht mehr auf dieser Schulhomepage, sondern in einem eigenen Schülerblog veröffentlicht. Betreut von zwei Lehrkräften, starten wir in Kürze unsere Veröffentlichungen und hoffen auf eine rege Leserschaft!

Andreas Ulrich
betreuende Lehrkraft der Schülerredaktion von 2013-2017

 

Hier ein Foto des ersten Projektunterricht-Kurses aus dem Schuljahr 2013/2014: