Schülerredaktionsteam

Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

Veröffentlicht am 24.11.2013
Redaktionsteam >>

Der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen ist in vollem Gange, so auch in der Klasse 6G2...

 

Um den Klassensieger zu bestimmen, musste jeder aus der Klasse 6G2 ein selbstgewähltes Buch vorstellen. Zum Beispiel stellte Lea das Buch „Sheltie und die geheimnisvolle Stimme“ vor.  Es gab bestimmte Kriterien, nach denen die Schüler ihr Buch vorstellen sollten.

 

Als erstes musste jeder einen kurzen freien mündlichen Vortag halten, der das Buch ein wenig beschrieb. Dann musste jeder eine kurze Textstelle in etwa drei Minuten aus seinem Buch vorlesen. Dabei wurde darauf geachtet, dass die Aussprache deutlich, das Lesetempo angemessen, die Betonung passend und die Pausen sinnvoll waren. Außerdem musste zum Buch ein kleines Plakat erstellt werden. Die Plakate aller Schüler zieren mittlerweile eine der Pinnwände der Klasse. Jeder hatte einen Bewertungsbogen, welchen er während des Vortrags ausfüllen sollte. Am Ende wurden die Bögen eingesammelt und der Auszähldienst, der vorher bestimmt wurde, hat dann durch die Stimmen den Tagessieger ermittelt und bekannt gegeben.

 

In der zweiten Runde mussten die fünf Sieger der jeweiligen Tage gegeneinander antreten, an denen bereits die Vorentscheidungen stattgefunden hatten, indem sie einen fremden Text lesen mussten, welcher aus dem Buch „Paul Vier und die Schröders“ von Andreas Steinhöfel stammte.

 

Hiernach steht nun fest: der Klassensieger aus der 6G2 ist Lino-Kian Chirani, der mit dem Buch „Adam, Die Letzte Chance der Menschheit“ von Raimon Weber angetreten ist und mit den besten Bewertungen den Klassenentscheid gewonnen hat. 

 

Am 3.12.2013 treten dann alle Klassensieger des sechsten Jahrgangs, darunter nun auch Lino-Kian, in einem Schulentscheid an, um den Schulsieger zu ermitteln.

 

Weitere Informationen zum bundesweit durchgeführten Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gibt es auf der Homepage des Vorlesewettbewerbs. 

 

Für das Ernst-Reuter-Redaktionsteam von Lena, Daniela, Vanessa und Mara aus der 8G2

Zuletzt geändert am: 24.11.2013 um 23:46

Zurück

Ernst-Reuter-Redaktionsteam

Vom Schuljahr 2013/2014 bis zum Schuljahr 2016/2017 gab es an der Ernst-Reuter-Schule ein Schülerredaktionsteam, welches ausschließlich über schulische Veranstaltungen auf der Schulhomepage Artikel und Fotos veröffentlichte und aus Schülerinnen und Schülern eines Projektunterrichtskurses, einmal auch eines Förder-/Forderkurses und zuletzt einer Arbeitsgemeinschaft bestand.

Mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 wurde die bisherige redaktionelle Arbeit zugunsten in ein neues Konzepts überführt. Die Aufgaben der Schülerredaktion übernimmt seither der bilinguale Profilunterrichtskurs "Fake News" des 9. Jahrganges, welcher neben der redaktionellen Arbeit sich grundsätzlichen mit deutsch- und englischsprachigen journalistischen Textsorten beschäftigt und darüber hinaus das Phänomen der Fake News genauer in den Blick nimmt. Dadurch werden sich die Themen, über die geschrieben wird, ändern. Natürlich wird es weiterhin um das Schulleben gehen, unser Blick reicht aber auch darüber hinaus.

Ebenfalls anders ist, dass die neue Schülerredaktion nicht mehr auf dieser Schulhomepage, sondern in einem eigenen Schülerblog veröffentlicht. Betreut von zwei Lehrkräften, starten wir in Kürze unsere Veröffentlichungen und hoffen auf eine rege Leserschaft!

Andreas Ulrich
betreuende Lehrkraft der Schülerredaktion von 2013-2017

 

Hier ein Foto des ersten Projektunterricht-Kurses aus dem Schuljahr 2013/2014: