Förder- und Forderunterricht (F/F)

In den Jahrgängen 5, 6 und 7 wird den Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Ganztagsschule eine klassenbezogene Förder- und Forderstunde angeboten.
In dieser Stunde stehen der Klasse in der Regel zwei Lehrkräfte zur Verfügung (z. B. Klassenlehrerteam). Die Schülerinnen/Schüler können so in kleinen Lerngruppen besondere Defizite aufarbeiten und zielgerichtete Lehrgänge durchlaufen.
Schülerinnen und Schüler, die keine Defizite in diesen Bereichen haben, können ihre Stärken weiter ausbauen.

Wichtige Elemente des F/F sind die ganzheitliche Förderung der Schüler/innen (Entspannungs-, Konzentrations- und Ruheübungen) und die gegenseitige Hilfe (lernen, Gelerntes anderen zu vermitteln).

Im 5. Jahrgang wird in F/F der Schwerpunkt auf den Bereich Deutsch/Mathematik gelegt. Hierfür werden die Schülerinnen und Schüler in entsprechende Gruppen eingeteilt, sodass eine intensives Fördern und Fordern gewährleitet ist.

In dieser Stunde sollen

  • Defizite aus der Grundschulzeit aufgearbeitet werden.
  • Übungs- und Festigungsangebote zum laufenden Unterricht gemacht werden.
  • Zusatzangebote zur Verfügung gestellt werden.

Im 6. Jahrgang liegt der Schwerpunkt auf Deutsch und Englisch. Die Aufteilung der Schülerinnen und Schüler erfolgt in Anlehnung des Systems in Jahrgang 5.

Derzeit arbeit ein aus Lehrkräften, Schülern und Eltern bestehendes Thementeam an einem neuen Förder-/Forderkonzept. Hier liegt der Schwerpunkt zunächst auf einer kurzfristige Zwischenlösung für den Jahrgang 7.