Musik

Musikunterricht wird erteilt in allen Jahrgängen: Im 5. bis 8. Jahrgang werden H-, R- und G-Schüler gemeinsam in integrativen Kursen unterrichtet. Im 9. und 10. Jahrgang erhalten nur noch H- und R-Schüler integrativen Unterricht. Gymnasial-Schüler werden im Klassen-verband unterrichtet.

Aktuelles

Die erste Bläserklasse an der Ernst-Reuter-Schule hat nunmehr ihr erstes Jahr erfolgreich hinter sich gebracht und hat nun den Jahrgang 6 erreicht. Es hat sehr viele erfolgreiche Auftritte gegeben, zuletzt mit dem Musikverein Pattensen zusammen das Konzert beim Altstadtfest in Pattensen am 9. September dieses Jahres und ein Auftritt bei der Einschulung der neuen fünften Klassen.
Auch in dem jetzt angefangenen Schuljahr stehen schon einige Konzerttermine fest: zunächst das Big Band-Konzert am Sonntag, dem 14. Oktober 2012 um 16:00 Uhr in der Aula der Ernst-Reuter-Schule, welches von der Bläserklasse zusammen mit der seit Januar dieses Jahres existierenden Ernst-Reuter-Bigband und der Lehrer Big Band Niedersachsen gestaltet wird.
Die Bläserklasse wird auch beim traditionellen Novembertee unserer Schule zu hören sein. Sodann findet am dritten Advent, am 16. Dezember dieses Jahres das traditionelle Weihnachtskonzert des Musikverein Pattensen unter Beteiligung der Bläserklasse statt. Im Rahmen dieses Konzerts wird die Bläserklasse einige Stücke zum besten geben und auch einige Stücke mit dem Musikverein zusammen musizieren.
 

Zuletzt ist noch zu berichten, dass auch in diesem Schuljahr eine neue Bläserklasse im Jahrgang fünf zustande gekommen ist. 15 Schülerinnen und Schüler gehören ihr an und sie wird von Frau Döbbeling geleitet. Neu ist die Tatsache, dass nunmehr auch Klarinetten dabei sind. Das Instrumentenkarussell hat stattgefunden, in dem die Kinder alle Instrumente ausprobieren konnten. So konnten die Kinder ihre Vorlieben entwickeln und ihr Lieblingsinstrument finden. Leider kann nicht in jedem Falle der Wunsch des Kindes erfüllt werden, weil ja nur eine begrenzte Anzahl jedes Instrumentes vorhanden ist und nur die vorhandenen Instrumente ausgegeben werden können. Die Anzahl der jeweiligen Instrumente richtet sich nach einem ausgewogenen Orchesterklang. Nur wenn hohe und tief Instrumente, sowie Holzblas- und Blechblasinstrumente zu gleichen Teilen gemischt sind, kommt am Ende ein schöner Klang heraus.