Schülerfirma HolzWERK nimmt an Handwerkswettbewerb teil

Die Schülerfirma „HolzWERK“ (2 jähriger Profilkurs / Jahrgang 9 und 10) nimmt aktuell am Wettbewerb „MACH WAS! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams“ von der Firma „Würth“ und „Das Handwerk“ teil.

Drei Monate hatten die Schülerinnen und Schüler ursprünglich Zeit zu tüfteln, zu werkeln und zu schrauben. Damit alle Projekte professionell umgesetzt werden konnten, förderte die Adolf Würth GmbH & Co. KG jedes Projekt mit 1.000 Euro. Die Projektphase startete bereits am ersten Februar 2020. Aufgrund der Corona Krise wurde der Wettbewerb bis zum 18. Oktober 2020 verlängert.

An der Ernst-Reuter Schule entsteht im Rahmen dieses Wettbewerbs ein Sitzmöbel für den Schulhof. Dieses soll nicht nur als einfache Sitzmöglichkeit in den Pausen dienen, sondern auch eine Entspannungs- und Arbeitsmöglichkeit bieten.

Fachliche Unterstützung für ein solches „Multifunktionsmöbel“ im Außenbereich erhielten die Schüler von dem Büro- und Objekteinrichter Wackerhagen aus Pattensen. So konnten die Schüler nach einer ersten Entwurfsphase ihre Modelle dem Meister, dem Innenarchitekten und dem Geschäftsführer der Tischlerei Wackerhagen vorstellen. Unter professionellen Augen konnten dann gemeinsam Verbesserungsmöglichkeiten besprochen und entwickelt werden. Anschließend wurden die Materialkosten von den Schülern kalkuliert und die Materialien  bestellt. Der Zuschnitt erfolgte in der Werkstatt der Firma Wackerhagen. Nach dem Schulstart konnte dann der neue Jahrgang der Schülerfirma die Arbeit ihrer Vorgänger fortführen und mit der Montage des Schulhofmöbels beginnen. Durch die Zusammenarbeit mit einem handwerklichen Betrieb erhielten die Schüler einen umfassenden Einblick in betriebliche Arbeitsprozesse und die verschiedenen Aufgabenfelder eines größeren modernen Handwerksbetriebes.

Bis zum 18. Oktober müssen die Werkstücke gefertigt worden sein und eine Projektdokumentation abgegeben werden. Anschließend werden von einer Fachjury die TOP 100 Projekte für ein Online – Voting ausgewählt.

Über die Aktion „MACH WAS!“

MACH WAS! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams ist eine Initiative von „Würth“ in Partnerschaft mit „Das Handwerk“ unter der Schirmherrschaft der „Aktion Modernes Handwerk“. Das Fördergeld in Höhe von insgesamt 250.000 Euro und die Sachpreise stiftet die Adolf Würth GmbH & Co. KG. Die Projektbetreuung übernimmt die Akademie Würth.

Mit dem Wettbewerb „MACH WAS! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams“ möchte „Würth“ in Partnerschaft mit „Das Handwerk“ dem Fachkräftemangel entgegenwirken, spielerisch Berufspotenziale aufzeigen und junge Menschen für das Handwerk begeistern.

Text/Bilder: Stefan Lampen