Einführungsphase - Jahrgang 11

Die einjährige Einführungsphase wird überwiegend im  Klassenverband geführt. Sie hat die Aufgabe, auf den Unterricht in der Qualifikationsphase vorzubereiten. In allen Fächern wird ein Grundwissen vermittelt, das begründete Wahlentscheidungen (Wahl von Schwerpunktfächern, Abiturprüfungsfächern, weiteren Fächern) ermöglicht.

Der Unterricht in der Einführungsphase erfolgt in Pflicht- und Wahlfächern. Die wöchentliche Schülerpflichtstundenzahl beträgt 30.

Für Schülerinnen und Schüler, die ihre Belegverpflichtung für die zweite Pflichtfremdsprache (ab Klasse 6) erfüllt haben, besteht die Möglichkeit klassenübergreifenden Unterricht im Wahlpflichtbereich zu belegen. Dieser umfasst zwei Fächer mit insgesamt drei Wochenstunden und eröffnet den Schülerinnen und Schülern eine weitere Spezialisierung im gesellschaftlchen (GSW) oder naturwissenschaftlichen (NTW) Bereich.

Der Wahlpflichtunterricht fokussiert sich auf fächerübergreifendes, projektartiges und selbstorganisertes Arbeiten und Lernen.

Schülerinnen und Schüler die keine 2. Pflichtfremdsprache in der Sekundarstufe belegt haben, können auch am Unterricht des Wahlpflichtbereiches teilnehmen, sind aber verpflichtet eine neue Fremdsprache in der gesamten Oberstufe (Klasse 11-13) zu belegen. An unserer Schule bieten wir als neu zu erlernende Fremdsprache Spanisch an.

Zur Vorbereitung auf das Prüfungsfach Sport (P5) wird im 2. Halbjahr ein zweistündiger Sporttheoriekurs angeboten.