Fachbereich Fremdsprachen: FRANZÖSISCH

Herzlich Willkommen zum Fach Französisch.

Französisch gilt als Tor zur Europäischen Union.

Wir bieten Französisch als Wahlpflichtfremdsprache im gymnasialen Zweig an sowie als Profilfach für den Realschulzweig.

Aktionen und Ereignisse im Fach Französisch:

Bereits 1976 fand der erste Schüleraustausch statt – ein Jahr vor Beginn der Städtepartnerschaft! Alljährlich sind die Franzosen seitdem in Pattensen zu Gast und die Deutschen ebenso in St. Aubin. Der Besuch in Pattensen findet meistens gegen Ende des Schuljahres im Jahrgang 8 statt, der Gegenbesuch erfolgt zu Beginn des darauffolgenden Schuljahres, wenn die deutschen Schüler in der 9. Klasse sind. 
Die Schüler wohnen in den jeweiligen Gastfamilien, um deren Alltag kennenzulernen. Auf dem 
Programm stehen Teilnahme am Unterricht, vielfältige gemeinsame Aktivitäten, u. a. Ausflüge in der Normandie. 
Der Aufenthalt umfasst 8-9 Tage, zu der Fahrt nach St. Aubin kommen noch 2 Tage Paris hinzu. 
Für die Teilnahme am Austausch ist die Teilnahme an der darauf vorbereitenden AG verbindlich. Hier erstellen wir das Programm für die Franzosen, üben im Rollenspiel Situationen in der französischen Gastfamilie, wiederholen dabei Redewendungen, beschäftigen uns mit landeskundlichen Besonderheiten, planen den Aufenthalt in Paris…
 Abhängig von Zuschüssen und Teilnehmerzahl entstehen Kosten in Höhe von ca. 250 €. Wir werden immer sehr großzügig von der Stadt Pattensen, dem Förderverein unserer Schule und vom Deutsch-Französischen Jugendwerk unterstützt.

Wie jedes Jahr fand auch im Jahr 2019 der Frankreichaustausch statt. Im Mai hatten die französischen Schüler uns bereits in Pattensen besucht.
Am 22. September 2019 begann für uns die spannende Reise nach Frankreich. Mit 14 deutschen Schülern und 2 Lehrkräften kamen wir am Vormittag im Collège Arthur Rimbaud an. Die französischen Schüler begrüßten uns herzlich mit einem typisch französischen Frühstück und hießen uns willkommen. Nach einem gelungen Empfang machten wir eine Rallye durch die Schule und dann hieß es „tschüss“ zu den Freunden und „Bonjour“ zur französischen Gastfamilie.
Gleich am nächsten Tag stand ein Ausflug an die Küste nach Etretat auf dem Programm. Eigentlich war dort eine Dreysinenfahrt geplant, aber leider hat es geregnet, so dass wir stattdessen mit einem Zug weitergefahren sind. Am Strand hat es ganz schön gestürmt und wir waren froh, als wir wieder im Bus saßen, um zunächst ein Ökomuseum für Äpfel und Cidre zu besichtigen und dann zurück nach St-Aubin zu fahren.
Am nächsten Morgen konnten wir zum ersten Mal einen gewöhnlichen französischen Schulalltag kennen lernen. Wir durften am Unterricht in verschiedenen Klassen teilnehmen. Im Gegensatz zu einer deutschen Schule hat eine französische Schule für jedes Fach einen eigenen Klassenraum.
Anschließend haben wir an einem Foto-Workshop teilgenommen. Wir haben dabei viel gelernt und konnten in der Besuchswoche tolle Fotos machen, von denen die besten ausgewählt und am letzten Tag präsentiert wurden.
Am Abend haben die Franzosen eine Motto-Party für uns vorbereitet. Dieser schöne Abend bleibt uns allen in Erinnerung. Gemeinsam haben wir getanzt und gesungen und den Abend genossen.
Am nächsten Tag waren wir Kanu fahren. Es war ein leicht regnerischer Tag, aber wir hatten trotzdem viel Spaß.
Das absolute Highlight war Paris. Am 26. September waren nicht nur die Deutschen, sondern auch die Franzosen aufgeregt, die französische Hauptstadt zu besuchen. Gemeinsam liefen wir die Champs-Elysées entlang und bestiegen den Arc de Triomphe. Von dort aus konnte man auf viele Stadtteile von Paris blicken und die begehrten Straßen bewundern. Aber nicht nur der Arc de Triomphe bot einen atemberaubenden Blick auf Paris sondern auch der Eiffelturm, den wir anschließend besichtigt haben.
Das Wochenende verbrachten wir in unseren Gastfamilien und lernten das Leben in einer französischen Familie kennen. Am letzten Tag machten wir einen Ausflug nach Rouen. Den Tag verbrachten wir mit einer Rallye, um die Stadt und ihre Sehens- würdigkeiten wie die Kathedrale kennen zu lernen. Anschließend hatten wir Freizeit zum Shoppen.
Am Abend kam es wieder zu einem Abschied, bei dem einige Tränen flossen. Es war eine schöne Zeit und zwischen den französischen und deutschen Schülern haben sich Freundschaften entwickelt. Es war ein toller Einblick in die französische Kultur.

Text: Elvira Maier, 9G2

Am Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags, dem 22. Januar 2020, wurde der Deutsch-Französische Tag gefeiert. Jedes Jahr führen die Lehrkräfte des Faches Französisch kleine Aktionen an unserer Schule durch.
 

Jedes Jahr bewirbt sich unsere Schule für eine Fremdsprachenassistenz für das Fach Französisch.

Hier ist die Übersicht über die letzte Fremdsprachenassistentin:

Von Bordeaux nach Pattensen

Seit zwei Wochen unterstützt die Fremdsprachenassistentin Gaëlle Gibon, 21, die Lehrer im Französischunterricht. Die Schüler sind begeistert über die „echte“ Französin, die Frankreich ins Klassenzimmer bringt 
Madame Gibon hat Deutsch und Englisch studiert und wird bis Ende Mai 2018 an unserer Schule sein.

DELF ist eine Sprachprüfung, die von Muttersprachlern an der Volkshochschule abgenommen wird. Das Diplom ist international anerkannt und wer es bei einer Bewerbung seinen Unterlagen beifügen kann, steigert damit seine Erfolgschancen.

 

Auch in diesem Schuljahr 2020 haben wieder Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs unserer Schule mit Erfolg an der Französischprüfung DELF A1 teilgenommen und das international anerkannte Sprachzertifikat erworben:

Christian Märtens, Carola Fluchtmann, Katja Ritter, Julia Kilian und Svetlana Melnik bereiten auch schon die Prüfung auf der nächsthöheren Niveaustufe DELF A2 vor. Bonne chance!


DELF-Bilder vergangener Jahre:

Ansprechpartner

Martin Bastkowski

Fachbereichsleiter Fremdsprachen

Zuständigkeit für die Fächer: Englisch, Französisch, Latein, Spanisch sowie Bilingualer Unterricht

Ansprechpartner für alle Belange bezüglich Leistungsbeurteilung, Abschlussarbeiten, Abiturprüfungen sowie Sprechprüfungen

erreichbar per Mail unter bastkowski.martin@kgs-pattensen.de

Stephanie Rinckhoff

Fachobfrau Französisch

Zuständigkeit für: Französisch, Frankreichaustausch, DELF-Zertifikat

erreichbar per Mail unter rinckhoff.stephanie@kgs-pattensen.de